Schachclub Geldern freut sich auf ein ereignisreiches Jahr 2018

Auf der Jahreshauptversammlung des Schachclubs Geldern im TTC Geldern-Veert konnte der Vorsitzende Dierk Ferlemann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Neben den internen Turnieren und Veranstaltungen des Schachclubs fand die 2. Offene Gelderner Schachmeisterschaft als Ereignis mit guter Resonanz in der regionalen Schachwelt natürlich besondere Erwähnung in seinem Bericht. Die Weiterentwicklung dieses Turniers mit Unterstützung der Volksbank an der Niers ist einer der zahlreichen Punkte auf der Agenda des Vereins für 2018. „Das Jahresprogramm ist picke-packe voll und für jeden der jetzt 59 Mitglieder ist etwas dabei“, so Ferlemann. Dabei bezog er sich unter anderem auf das wöchentliche Kinder- und Jugendtraining, die Spielabende dienstags und donnerstags im Vereinslokal „Lindenstuben“, den Ligen-Betrieb mit zwei Mannschaften und die Trainingsmöglichkeiten mit Wilfried Fiederling und Erik Hartz. Die Termine mit Hartz stellen eine Neuerung dar, da sie sich insbesondere um dem Einsatz neuer Medien im Schachtraining drehen. „Bei allem Ehrgeiz und Elan bei der sportlichen Entwicklung des Vereins bleibt aber der gesellige Aspekt des Zusammenkommens einfach für eine gemütliche Partie Schach nicht auf der Strecke. Wir haben ein breit gefächertes Angebot für die ebenso breit gefächerten Interessen unserer Mitglieder. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben und im kommenden Jahr dazu beitragen werden“, schloss Ferlemann seinen Bericht.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden die Mitglieder des Vorstands wiedergewählt: Dierk Ferlemann (Vorsitz), Erik Hartz (Turniere), Toine Leferink (Jugend), Egbert Groterhorst (Kasse), Achim Janßen (Presse).