Start

 

Herzlich willkommen auf der Homepage vom Schachclub des TTC Blau-Weiß Geldern-Veert e.V.

 

 

Neuigkeiten aus dem Verein

Souverän verteidigt die erste Gelderner Mannschaft mit einem 6,5:1,5-Sieg ihre Führungsposition in der Bezirksklasse. Gottfried Faust, Ralph Addo sowie Klaus Arnolds, der als Ersatzspieler die 1. Mannschaft unterstützte, erreichten jeweils ein Remis, alle anderen Mannschaftsspieler konnten einen Sieg verbuchen. Somit bleibt die 1. Mannschaft auf Kurs in Richtung Aufstieg.

Geldern II kam mit einem 4:4-Unentschieden dem ausgerufenen Ziel des Klassenerhalts einen Schritt näher. Profitieren konnte die zweite Mannschaft durch zwei kampflose Siege, da die Bretter 1 und 4 von Emmerich II nicht besetzt werden konnten. Guido Op de Hipt erzielte dann den ersten Punkt für Geldern,

Die Zielvorgabe war klar. Florian Kuba sprach zu Beginn des Spieltages von einem hoffentlich besseren Abschneiden als im ersten Spiel, wo man 0:8 verlor. Nachdem Paulina an Brett 8 bereits in 5 Minuten ihre Niederlage eingestehen musste und Mathilda nach einer knappen Stunde in einer besseren Stellung trotzdem verlor, setzten uns die beiden ein bisschen unter Druck.
Und siehe da, das zahlte sich aus. Wie es sich gehört, holte Sebastian nach einer konzentrierten Leistung den ersten Punkt. Nach der Black-Lion-Eröffnung von Janßen an 3 kam es zu 1, 2 kleinen Fehlern, die ihm im Endspiel dann das

Am Donnerstag (Altweiber) sowie am Dienstag (Tag nach Rosenmontag) findet kein Schachabend statt. Wer Lust hat, kann sich in das Karnevalsgetümmel stürzen, das über die Feiertage in den Lindenstuben stattfindet. Als Schachfreunde machen wir Platz für die Jecken und wünschen allen Karnevalsnarren ausgelassene Feiern und viel Spaß.

Unsere 1. Mannschaft konnte heute den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen. Schnelle Siege an Brett 1, 2, 7 und 8 machten nach ca. 60 Minuten den Start perfekt. Miggelt an 6, hatte eine verkappte Stellung am Brett und so einigte man sich auf Remis. Nachdem Brett 4 und 5 die weiteren Punkte einfuhren, kam an Brett 3 mit Gutsche nochmal Spannung auf. Er schätzte den Angriff seines Gegners etwas zu harmlos ein, gewann dann aber doch noch, weil sein Gegner in Zeitnot geraten ist.

Unsere 2. Mannschaft hat es mal wieder