Start

Schachclub-2014Herzlich willkommen auf der Homepage vom Schachclub des TTC Blau-Weiß Geldern-Veert e.V.

 

 

Neuigkeiten aus dem Verein

Mit 2,5 zu 5,5 trennten sich die beiden zweiten Mannschaften des Gelderner und des Straelener Schachclubs. Für den ersten Brettpunkt brauche Klaus Arnolds lediglich 17 Züge und 35 Minuten Zeit. Mit seinem Springer gelang Arnolds zweimal eine Gabel und so gewann er erst die Qualität und dann das Spiel. Den Ausgleich erzielte dann die Straelener gegen Hendrick Tauber und der Mannschaftskampf blieb weiterhin offen und spannend. In Führung brachte dann Ralph Addo die zweite Gelderner Mannschaft, doch der überraschende Ausgleich erfolgte dann am letzten Brett, wo Florian Kuba zu seinem ersten Spiel kam.

Weiterlesen

An Altweiber (08.02.)  sowie am Veilchendienstag (13.02) findet kein Schachabend statt. In dieser Zeit ist ganz Geldern fest in der Hand der Karnevalsnarren. Wer sich also ins Karnevalkostüm werfen möchte, der ist im Restaurant Lindenstuben über die Feiertage gut aufgehoben. Weitere Infos über die Partys während dieser Zeit findet ihr unter https://www.restaurant-lindenstuben.de/

Noch nie standen die Vorzeichen so gut einen Sieg gegen Uedem V zu erreichen, wie bei diesem Mannschaftskampf. Uedem ließ das erste und das achte Brett unbesetzt, so dass die zweite Gelderner Mannschaft gleich zu Beginn mit zwei Punkten vorne lag. Als dann jedoch Hendrick Tauber und Iren Gersak ihre Spiele an die Schachfreunde aus Uedem gaben, war es bereits ausgeglichen. Hoffnung konnte sich zunächst Klaus Arnolds machen, der nicht nur die bessere Stellung herausspielte, sondern auch die Qualität gewann. Dann reichte ein Patzer, Arnolds musste seinen Turm einstellen und das Schicksal nahm seinen Lauf.

Weiterlesen

Auf der Jahreshauptversammlung des Schachclubs Geldern im TTC Geldern-Veert konnte der Vorsitzende Dierk Ferlemann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Neben den internen Turnieren und Veranstaltungen des Schachclubs fand die 2. Offene Gelderner Schachmeisterschaft als Ereignis mit guter Resonanz in der regionalen Schachwelt natürlich besondere Erwähnung in seinem Bericht. Die Weiterentwicklung dieses Turniers mit Unterstützung der Volksbank an der Niers ist einer der zahlreichen Punkte auf der Agenda des Vereins für 2018. „Das Jahresprogramm ist picke-packe voll und für jeden der jetzt 59 Mitglieder ist etwas dabei“, so Ferlemann.