Dritter Sieg für Geldern III

Heute gab es viel Spaß und Leid mit unseren Gastgebern aus Kleve und unserer Truppe. An Brett 8 durfte sich Louis mit einem noch jüngeren Gegner befassen, der in seinem 1. Spiel für Kleve nach 45 Min. den ersten Punkt holte. An Brett 6 hatte Richard Wolters ein offenes und schnelles Spiel, welches für ihn positiv endete. Sebastian musste an 7 heute einige Male zittern, nachdem er eine Leichtfigur verlor und sich aber Zug für Zug super zurückkämpfte. Thorsten an 5 hatte heute einige Mühe die Konzentration aufrechtzuerhalten und bot seinem Gegner im Endspiel ein Remis an, obwohl er mit einem Springer im Vorteil war. Für das Team ein klarer 0,5 Punktgewinn! An Brett 1 machte Florian Kuba heute alles richtig und ließ seinem Gegner keine Chance, als er mit Läufer, Springer, Dame und Turm auf den Königsflügel vorstieß. Sein Gegner machte einen groben Patzer und so stand es nach knapp 2 Stunden 3,5 zu 1,5. 2 Stunden gab es an Brett 2-4 keinen Sieger. An Brett 3 holte Arthur leider nichts, nachdem er den e-Bauern seines Gegners völlig unterschätzte und dieser durchmarschierte. Klaus Arnolds an 2 bot seinem Gegner Remis, nachdem er sah, dass wir an Brett 4 eine Dame mehr hatten. Somit stand es 4:3 für uns. Achim hatte sich durch ein schönes Schachgebot die Dame geschnappt, kam aber zunehmend in Zeitnot. Somit wurde es zwar nochmal leicht brenzlig, aber im Endeffekt ein verdienter 5:3-Sieg. Somit stehen wir von 6 Mannschaften auf Platz 5, haben aber noch theoretische Möglichkeiten auf Platz 3 zu kommen. Dafür muss aber alles passen.