Offene Stadtmeisterschaft 2019

Herzlich willkommen auf der Homepage vom Schachclub TTC Blau-Weiß Geldern-Veert 1950 e.V.


In der Zeit vom 10.09.2019 – 03.12.2019 spielen wir in Geldern die vierte offene Stadtmeisterschaft, die von unserem Schachclub organisiert und durchgeführt wird. Gespielt werden 9 Runden nach dem Schweizer System mit einer Bedenkzeit pro Person von 100 Min. für die ersten 40 Züge, 50 Minuten für den Rest und ab dem ersten Zug +30 Sekunden pro Zug/Spieler.
                                                             Die Anmeldung bitte hier.

 

 

OSM 2019

 

Die offene Stadtmeisterschaft wird unterstützt durch die Volksbank an der Niers.

Offene Stadtmeisterschaft
 

 

 

Der letzte Spieltag fand für alle Mannschaften der Kreis- und Bezirksklasse am selben Spielort statt. Im Kolpinghaus Kleve fanden sich somit 16 Mannschaften ein. Super organisiert von unseren Schachfreunden aus Kleve und ein ruhiges Ambiente, um eine tolle Saison zu beenden.
Hier der Versuch eines kurzen Überblicks der heutigen Spiele unserer 3 Mannschaften. Unsere stark dezimierte erste Mannschaft ging mit 3 Stammkräften und mehreren Ersatzspielern an die Bretter. Simons holte einen Sieg und Hartz ein Remis. Addo stand heute erst auf Sieg, dann auf Remis und verlor noch unglücklich. 1,5 Punkte die magere, aber fast zu erwartende Ausbeute.

Die Vorzeichen befürchteten „Böses“ gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Von der Stärke her war jedes Brett ca. 100-200 DWZ-Punkte stärker als wir. Mathilda an 8 bewies Mut, spielte locker auf und musste sich lediglich im Endspiel mit 2 Bauern weniger geschlagen geben. Klare Tendenz nach oben! Sebastian kombinierte sich nach knapp 15 Zügen an Brett 7 auf die Grundlinie des Gegners mit Dame, Läufer und Springer und zeigte eine bereits routinierte Stärke und auch die Geduld, das bis zum Ende durchzuziehen. 1:1, nachdem Brett 7 und 8 zeitnah fertig waren. Wolters und Kujat an 6 und 5 unterschätzen

Heute gab es viel Spaß und Leid mit unseren Gastgebern aus Kleve und unserer Truppe. An Brett 8 durfte sich Louis mit einem noch jüngeren Gegner befassen, der in seinem 1. Spiel für Kleve nach 45 Min. den ersten Punkt holte. An Brett 6 hatte Richard Wolters ein offenes und schnelles Spiel, welches für ihn positiv endete. Sebastian musste an 7 heute einige Male zittern, nachdem er eine Leichtfigur verlor und sich aber Zug für Zug super zurückkämpfte. Thorsten an 5 hatte heute einige Mühe die Konzentration aufrechtzuerhalten und bot seinem Gegner im Endspiel ein Remis an,

Der Mitgliedsbeitrag für die Kinder ist in diesem Artikel nicht korrekt. Kinder zahlen für das Jugendtraining einen monatlichen Beitrag in Höhe von 5 Euro.