Start

 

Herzlich willkommen auf der Homepage vom Schachclub des TTC Blau-Weiß Geldern-Veert e.V.

 

 

Neuigkeiten aus dem Verein

Geldern 3 : Kleve 4 = 2:6

Ärgerlicher Start trifft es wohl ganz gut.
Zu Beginn rechnete man sich wenig Chancen aus gegen das deutlich stärkere Team aus Kleve. Wolters verlor nach einem Schnellstart sehr schnell die Kontrolle und so stand es schnell 0:1. Mathilda macht es an Brett 7 dem Gegner sehr schwer und zeigte einmal mehr ihr Talent, welches durch Erfahrung heute zwar besiegt wurde, sie aber dennoch stolz sein kann. Interessant wurde es an Brett 6, wo Luis eine schöne Gabel auf König und Dame hatte und er überraschenderweise diesen Vorteil nicht durchringen konnte und Zug um Zug einbüßte. Newald

Souverän verteidigte der Erstplatzierte der Bezirksklasse, Geldern I, mit einem 7:5-0.5-Sieg gegen Straelen die Tabellenführung. Erst als der Gewinner feststand und nur noch Gottfried Faust am fünften Brett spielte, nahm er das Remisangebot seines Gegners an und beendete so dieses Revierderby.

Deutlich anders sah das Ergebnis der zweiten Gelderner Mannschaft aus, die gegen Kranenburg I mit 1,5:6,5 verlor. Dabei sah es zunächst gar nicht so schlecht für Geldern II aus. Kranenburg vermochte es nicht, in Bestbesetzung anzutreten, ließ sogar ein Brett frei. Somit lag Geldern II schon zu Beginn mit einem

Der Schachclub lud zu seiner Weihnachtsfeier und fast alle kamen. Wer wollte sich das umfangreiche und äußerst leckere Buffet entgehen lassen, das unser Vereinswirt Egbert Groterhorst für uns gezaubert hatte? Aber abgesehen von dem guten Essen, hatte der Abend einiges zu bieten. Erik Hartz schaute rückblickend auf unsere vereinsinternen Turniere und überreichte den Erstplatzierten Pokale. Natürlich ließ er ebenfalls die Offene Stadtmeisterschaft Revue passieren, für die es nun Sachpreise für zahlreiche Spieler gab sowie Pokale und Geldpreise für die drei besten Spieler. Nicht zu vergessen natürlich der Wanderpokal, der für die nächsten 365 Tage eine Heimat bei

Souverän verteidigte die erste Mannschaft mit einem 8:0-Sieg gegen Emmerich II dieTabellenführung. Wesentlich spannender und ausgeglichener war es hingegen für Geldern II, die gegen Kevelaer III einen 4,5:3,5-Sieg nach Hause brachten. Los ging es in der zweiten Mannschaft mit drei Remis in Folge, bis Artur Kretschmer mit einem Sieg die Gelderner in Führung brachte. Auch nach zwei weiteren Remis lagen die Gelderner vorn,  dann geriet Toine Leferink in Zeitnot und musste einen Läufer einstellen. Durch diesen Brettpunkt für Kevelaer war der Mannschaftskampf wieder ausgeglichen. Ob Sieg, Remis oder Niederlage würde das Spiel von Thomas Nettersheim entscheiden. Nettersheim,