Jochen Esser gewinnt die Offene Stadtmeisterschaft 2018

Sechs Siege, drei Remis und keine Niederlage brachten Jochen Esser den ersten Platz bei der 3. Offenen Stadtmeisterschaft. Damit verlässt der Wanderpokal erstmals die Stadtgrenze und verbleibt für ein Jahr bei dem Vereinsspieler aus Kamp-Lintfort. Über den zweiten Platz darf sich Thomas Zettl von den Schachfreunden Moers freuen, der sechs Siege und zwei Remis erringen konnte. Stefan Mohrholz, der für den OSC Rheinhausen an den Start geht, brachte es auf fünf Siege und drei Remis und erreichte so den dritten Platz. Die Preise für die Erstplatzierten werden auf unserer Weihnachtsfeier überreicht. Bester Gelderner Spieler war in diesem Turnier erneut Erik Hartz, der den fünften Tabellenplatz belegen konnte.
Mit 37 Teilnehmern war das die bislang größte Stadtmeisterschaft, die wir bisher organisiert haben. Insbesondere freut es uns, dass so viele auswärtige Spieler dabei waren und zu dieser unbeschreiblich schönen Turnieratmosphäre beigetragen haben. Wir hoffen auf ein Wiedersehen aller Spieler im Jahr 2019 zur nächsten Offenen Stadtmeisterschaft, für die es schon jetzt Ideen gibt, wie sie noch größer und noch spannender gestaltet werden kann.

Jochen Esser (h.l), Stefan Mohrholz (h.r.), Thomas Zettl (v.r.) und JurijWasiljev (v.l)
JochenEsser, Sieger der Offenen Stadtmeisterschaft 2018